Trainingsrückblick Februar und März

Februar, März Trainingsrückblick

Jetzt steht auch endlich der  Februar und März Rückblick, ich habe die beiden Monate zusammengefasst, weil der Februar nicht allzu lang war und ich eine Woche etwas krank und ich im März aufgrund meines Radunfalls eine Woche nur im Bett lag… Also war der Trainingsplan mal wieder nicht so ganz einzuhalten. Nach meinem Unfall musste ich wieder langsam reinkommen also… kleinere Umfänge 🙁 Naja allem in allem bin ich trotzdem zufrieden und der April ist bisher schon richtig gut losgegangen 🙂 Und bald fängt auch mein Trainingslager an….

Trainingsrückblick

Schwimmen:

Schwimmen habe ich ja in letzter Zeit wirklich für mich entdecken können, sobald man nicht mehr das Gefühl hat abzusaufen, macht das schon richtig Spaß 🙂 Und so langsam werde ich auch schneller und kann auch meine 500m am Stück Schwimmen, danach wird es schwierig aber es wird…

Zeit: 12:04:16 Std

Distanz: 22,00 Km

 

Radfahren:

Beim Radfahren war es im Februar bei dem Schlechtem Wetter noch recht viel Spinning und ein wenig Rollentraining, dafür ging der März richtig gut los und man konnte wieder draußen fahren, leider hatte ich den Unfall und konnte danach nicht mehr so trainieren wie ich gerne gewollt hätte:

Zeit:  31:18:25 Std

Distanz: 502,65 Km

 

Laufen

Ja mein leidiges Thema, erst läuft es super, dann wieder nicht … Dann waren 10 Km auf einmal ein Klacks und ein paar Tage später sind 4 Km wieder wie ein einziger Krampf… Definitiv muss ich mich in nächster Zeit wieder mehr dem Laufen Widmen…

Zeit: 05:43:01 Std

Distanz: 48,9 Km

 

Stabi

Ja das ganze Training nützt nicht wenn man auch was für seine Muskulatur tut… auch hier habe ich ein kleines Trainingsdefizit, was die nächsten Monate ausgeglichen werden muss…

Zeit:  05:41:52

Es kann alles nur besser werden 🙂 und ich freue mich auf mein Training und auf alles was im April auf mich wartet….. Hoffentlich spielt das Wetter auch mit 😉

3 Gedanken zu „Trainingsrückblick Februar und März

  1. Ruderer Thorsten sagt:

    Das sieht doch alles ganz gut aus! 🙂 Allerdings ist Laufen beim Triathlon-Wettkampf die wichtigste Disziplin, weil man auf der Laufstrecke viel Zeit herauslaufen und sich verbessern kann.

    • Andrea sagt:

      Hey 🙂
      Ja es war zwar nicht das was ich mir vorgenommen hatte aber mit den Umständen schon in Ordnung 😉

      Mit dem Laufen gebe ich dir vollkommen recht, da ich aber aufgrund meines Unfalls nicht so recht konnte ist das Training leider flach gefallen… Darum werde ich mich ab jetzt aber speziell kümmern 🙂

  2. jbrunning und sironman sagt:

    Super Training!! So wird das bestimmt was mit der Olympischen 😉
    Auch Ordentlich Schwimmkilometer so muss das sein 😉

    @Ruderer Thorsten
    Leider falsch! Die meiste Zeit holt man definitiv beim Radfahren raus! Und leider wird das schwimmen auch viel zu sehr vernachlässigt. Hier können viele Körner gespart werden!

    VG

Kommentar verfassen