Rennradurlaub zum Gardasee Teil 1

Rennradurlaub GardaseeWie ich bereits erzählt habe, ging es in diesem Urlaub für mich, meine Schwester, meinen Schwager und meinem Freund zum Gardasee. Ich habe ja schon einiges auf Instagram und Facebook gepostet – hier aber die ganze Geschichte bzw. das was ich noch zusammenbekomme ;)….

Tag 1 – Köln – Boppard

Nachdem wir am Samstag unsere Cousine in der Nähe von Köln besucht haben, ging es am Sonntag mit dem Auto in die Kölner Innenstadt. Es war super Wetter und dementsprechend auch schon recht voll.

Als wir endlich einen Parkplatz gefunden hatten, machten wir schnell die Räder startklar, zogen uns um und gingen gemeinsam zum Kölner Dom.
Hier machten wir ein paar Fotos, kauften uns noch ein Souvenir und dann fuhren Daniela und ich los :)… Die Strecke war toll – immer direkt am Wasser entlang aber wie oben schon gesagt, viel zu viele Menschen ;)… Slalom fahren, etwas Schotter, etwas Matsch – heute war schon alles dabei. Dies sollte wohl der Vorgeschmack auf die nächsten Tage werden ;).

Weiterlesen

Rad am Ring 2017

Rad am Ring 2017Es war endlich soweit. „Das Team“ (unser kreativer Teamname) fuhr zu Rad am Ring um an einem 24h-Rennen teilzunehmen 😊.

Für uns alle (Daniela, Christian, Svenja und ich) war es das erste 24h-Rennen und wir waren vorher dementsprechend aufgeregt. Was für Licht nimmt wer mit? Was muss zum Anziehen eingepackt werden und was essen wir dort eigentlich ???? Diese und viele andere Fragen waberten immer wieder durch unseren Gruppenchat.

Weiterlesen

S.O. Medien Triathlon 2.0

Wie im letzten Jahr sollte es zum ersten Triathlon der Saison nach Ostfriesland gehen und zwar zum S.O. Medien Triathlon in Grotegaste.

In diesem Jahr zum ersten Mal zum Team Triathlon und am 2. Tag auf der Sprintdistanz.

Die Anmeldung zum Sprint-Triathlon am Sonntag war schon längst erledigt als mein Freund fragte, ob wir nicht auch zum Team Triathlon wollen. Kurzerhand wurden meine Schwester (www.zeigenwasinunssteckt.de) und ihr Mann (Triathlon Neuling 😉 ) eingespannt….

Weiterlesen

Mallorca 312 – 2017, ein Gastbeitrag

Prolog Mallorca 312

Jetzt war es wieder soweit. Die Aufregung auf Level Rot, die Selbstzweifel ob das Training gelangt hat, waren auf dem Höhepunkt. Aber der Reihe nach …

Nach dem ich mir letztes Jahr meinen Wunsch erfüllt habe, die Mallorca 312 zu fahren ( Bericht siehe hier), hatte ich eigentlich mit dem Thema abgeschlossen. Mir wurden als Flachlandfahrer aus Bremen meine Grenzen gezeigt und gut.

Aber was macht Heiko, die Pflaume? Ruft mich kurz vor Öffnung der Registrierung an und fragt, ob ich noch mal fahren wollte. Mit ihm. Nein, wollte ich nicht! Diese Einstellung hielt zwei Wochen. Dazwischen viele Telefonate, dann hatte er mich so weit. Irgendwie bin ich kein standhafter Mensch 😉.

Aber wie im letzten Jahr kam auch dieses Mal wieder alles anders. Der Hauptgrund mich nochmal zu quälen, war der Gedanke, das Ding mal nicht alleine fahren zu müssen. Jemand zum Quatschen dabei zu haben – sich gegenseitig zu motivieren- Teamwork halt …

Somit haben wir uns fix am ersten Tag angemeldet, Flüge gebucht und Hotelzimmer reserviert. Das ganze Programm. Aber was kam dazwischen? Die Religion! Genauer gesagt die katholische Religion. Heiko rief reumütig an und offenbarte mir, dass sein Patenkind an dem Wochenende Kommunion feiert. Meine Reaktion als bekennender Atheist: „Ja und!“ – Allerdings sehen das die süddeutschen Katholiken wohl nicht so locker. Zack war mein Partner weg ☹.

Versuche rennradaffine Bekannte für diese kleine Spritztour zu motivieren, schlugen allesamt fehl. Also darauf einrichten wieder mal eine One-Man-Show zu fahren.

Weiterlesen

Harz Triathlon Trainingslager

triathlon Trainingslager BrockenNachdem ich mit Jorge Sports schon im Trainingslager auf Mallorca war, ging es für 5 Tage mit meinem Verein, den Triathlöwen, in den Harz.

Packen, Wetter und andere Katastrophen

Die komplette Woche vor dem Trainingslager hatten viele nur noch ein Thema und zwar: das Wetter. Jeden Tag schauten wir auf den Wetterbericht, der uns aber jedes Mal mitteilte, dass es schneien oder regnen sollte. Super Voraussetzungen fürs Rennradfahren. Wir  überlegten schon, ob man sich vorort lieber Mountainbikes leiht und halt Schwimmen oder Laufen geht.

Das Wetter wurde aber besser und besser, bis kein Niederschlag mehr auf der Vorhersage zu sehen war. Also konnten wir wohl doch aufs Rad, obwohl es schon recht „frisch“ werden würde. Was also einpacken? Meine Packliste die ich für das Trainingslager auf Mallorca geschrieben hatte, bot schon mal die Grundausrüstung. Zusätzlich dann noch viele warme Sachen (Thermojacken, Beinlinge, Thermohose, Handschuhe  etc.). Mein Koffer, der auf Mallorca noch ganz gut zu ging, platze aber schon. Ich wusste, ich habe viel zu viel eingepackt-  aber was solls – lieber zu viel als zu wenig ;).

Weiterlesen

Kilometer für Kinder

Kilometer für KinderAls ein Freund von mir mir die Seite Kilometer für Kinder zeigte, war ich direkt begeistert, dass es immer wieder Menschen gibt, die solche Initiativen ins Leben rufen.

Ich hatte vergessen mir ein Trikot zu bestellen (da hatte ich mich schon geärgert). Aber Claas hatte mir eines mit mitbestellt und es mir kurz vor meinem Trainingslager auf Mallorca mitgebracht. 🙂

Was ist Kilometer Für Kinder?

Die Idee hinter Kilometer für Kinder ist eigentlich relativ einfach. Jeder der bei der Aktion mitmacht spendet je gefahrenen Kilometer 1 Cent an die Deutsche Kinderkrebsstiftung. Egal ob Rennradfahrer, Mountainbiker, Freizeitfahrer oder Berufspendler – alle können mitmachen und helfen. Weiterlesen

Triathlon Trainingslager mit Jorge Sports Teil 2

Jorge Sports SchwimmtrainingNun habe ich es auch geschafft meine Gedanken zum zweiten Teil meines Triathlon Trainingslagers mit Jorge Sports für euch aufzuschreiben 🙂 ….

Donnerstag – Tag 4 bei Jorge Sports

Heute sollte es den ersten Ruhetag der Woche geben und ich war auf einer Seite ganz froh, auf der anderen Seite hätte ich auch wieder aufs Rad gehen können :D.

Ich habe erst einmal „ausgeschlafen“ mein Körper hatte sich an das frühe Aufstehen schon so gewöhnt, dass ich um 7 Uhr schon hellwach war und ich eigentlich sofort zum Essen gehen konnte. Naja, ich lies mir etwas Zeit und war dann mit Gina und Annabel um 8 Uhr beim Frühstück verabredet ☺ . Ausgiebig gefrühstückt ging es zum Pool und wir legten uns erst einmal in die Sonne.

Testschwimmen mit Sailfish – Triathlon Trainingslager

Damit unser Tag noch etwas spannender wurde, sollte es um 11 Uhr ein Testschwimmen mit den Wetsuits von Sailfish geben. Da mein Neo irgendwie zu groß geworden ist, bzw. ich wohl doch etwas abgenommen habe, fand ich das Ganze ziemlich gut.

Weiterlesen

Trainingslager mit Jorge Sports Teil 1

Cap Formentor - Jorge Sports

Wie ja viele schon wissen, war ich im Trainingslager mit Jorge Sports ☺   Es war eine wirklich tolle Woche, mit super vielen netten Leuten, von der ich euch gerne etwas mehr erzählen möchte….

Ich versuche mich kurz zu halten 😀 aber ich denke das werde ich nicht ganz schaffen. Wenn ich über alles ausführlich schreibe, würde das hier wahrscheinlich ein ganzes Buch füllen… Also falls Ihr noch mehr wissen möchtet, könnt ihr mich gerne fragen oder einen Kommentar hinterlassen 🙂

Weiterlesen

Rad am Ring – 24h Rennen

Rad am RingAls Tim (futterfürdenschweinehund) uns schrieb ob wir nicht Lust hätten bei Rad am Ring teilzunehmen, dachte ich mir noch: schon cool aber doch auch ziemlich heftig. Da am gleichen Tag auch ein Triathlon in meiner Gegend stattfindet, war für mich klar, dort nicht hinzufahren –  aber cool fand ich es irgendwie schon.

Dann kamen meine Schwester (zeigenwasinunssteckt.de) und ihr Freund auf mich zu und sagten, das sie total gerne bei Rad am Ring mitfahren würden. Da kam ich doch wieder ins grübeln, also ok ein vierer Team muss her. Auf dem Bremer 6-Tagerennen wurde es dann endgültig: Svenja will auch mit und wir hatten unser Team zusammen.

Eine Herausforderung und definitiv ein Highlight dieses Jahr – so etwas hat mir wirklich in meiner Saisonplanung noch gefehlt.

Weiterlesen

Zwift – Watopia

Zwift_WatopiaWintersaison heißt Rollensaison, zumindest für Leute wie mich, denen es draußen zu kalt ist und nicht gerne im Dunkeln fahren.

Also steht mein Fahrrad nun im Wohnzimmer auf meinem Bkool, den ich mir vor etwa 2 Jahren gekauft habe. Ich fand es immer wahnsinnig langweilig drinnen zu fahren und habe mir eine Serie nach der anderen angeschaut (ok das mache ich jetzt auch noch ;)) aber durch Zwift ist das ganze etwas interessanter geworden.

Was ist Zwift überhaupt

Zwift ist eine Software, die (wenn ein Smart Trainer vorhanden) die Rolle steuert. Fährt man Bergauf gibt es mehr Widerstand, fährt man Bergab verringert sich der Widerstand.

Weiterlesen