Rad am Ring – 24h Rennen

Rad am RingAls Tim (futterfürdenschweinehund) uns schrieb ob wir nicht Lust hätten bei Rad am Ring teilzunehmen, dachte ich mir noch: schon cool aber doch auch ziemlich heftig. Da am gleichen Tag auch ein Triathlon in meiner Gegend stattfindet, war für mich klar, dort nicht hinzufahren –  aber cool fand ich es irgendwie schon.

Dann kamen meine Schwester (zeigenwasinunssteckt.de) und ihr Freund auf mich zu und sagten, das sie total gerne bei Rad am Ring mitfahren würden. Da kam ich doch wieder ins grübeln, also ok ein vierer Team muss her. Auf dem Bremer 6-Tagerennen wurde es dann endgültig: Svenja will auch mit und wir hatten unser Team zusammen.

Eine Herausforderung und definitiv ein Highlight dieses Jahr – so etwas hat mir wirklich in meiner Saisonplanung noch gefehlt.

24h Rennen – Rad am Ring

Das 24 Std Rennen findet auf dem Legendären Nürburgring statt. Wo sonst die Autos fahren, dürfen nun auch wir Rennradfahrer fahren. Die Veranstaltung bietet aber noch um einiges mehr als „nur“ das 24 Stunden Rennen z.B. gibt es dort noch ein Jedermann Rennen, ein Zeitfahren, ein MTB Marathon und vieles vieles mehr.

Hier ein kleiner Trailer dazu:

Die Strecke

Wie schon gesagt, die Strecke führt über den Nürburgring inkl. der Grandprix Strecke. Insgesamt sind es 26 Km und etwa 580 hm je Runde. Das was uns aber wohl am meisten Angst bereitet ist der Anstieg zur Hohen 8 mit einer maximalen Steigung von 17% – das ist wirklich eine Hausnummer finde ich, gerade für uns Flachländer aus Bremen.

Die Unterbringung

An der Rennstrecke liegt direkt ein Hotel >hier< gibt es ein besonderes Angebot die „Nur-Noch-Fahren“ Pakete.

Ansonsten bekommt man pro Startplatz oder Team entsprechend Parzellen oder Boxen auf denen man Zelten oder einfach im Auto schlafen kann (wenn man schlafen möchte).

Nach Erfahrungen von anderen Fahrern, ist das Feeling an den Parzellen wohldeutlich besser und da wir alle ja etwas härter im nehmen sind, haben wir uns entschieden nicht ins Hotel zu gehen 😉

Die Lagepläne findet ihr hier.

Das Training – Die Angst – Und alles andere

Wir sind nun „Das Team“ ohne witz so heißt unser Team 😀 Wenn einem nichts Besseres einfällt darf es dann auch mal ganz stumpf sein 😉

Nachdem wir nun so viele Geschichten über Rad am Ring gehört haben, haben wir schon etwas Angst – naja eher Respekt. Ich bin mir aber sicher es werden dieses Jahr mit die besten 24 Std sein. Gerade mit meinem tollen Team und den ganzen anderen Verrückten die auch noch da sind.

Das Training wird jetzt natürlich auch etwas auf Höhenmeter ausgelegt. Gut das ich dieses Jahr gleich 2 Trainingslager habe (wie das von Jorge Sports).  Hier werden dieses Jahr dann kräftig Höhenmeter gesammelt und Steigungen ausprobiert, um zu wissen was wirklich 17% Steigung bedeutet 😉

Gut das wir noch ein paar Trainings-Monate Zeit haben ;)…..

Also ab geht’s in die Grüne Hölle.

Wie es uns beim Training ergeht und wie die Vorbereitungen laufen erfahrt ihr natürlich sofort 😉 wird sicher ganz Lustig….

Achja und was ich ganz vergessen habe, wir haben sogar eigene Team Trikots 🙂 voll cool sobald diese fertig sind, werde ich die euch natürlich präsentieren.

Wer mehr über die Veranstaltung erfahren möchte kann sich hier informieren: https://www.radamring.de/

 

6 Gedanken zu „Rad am Ring – 24h Rennen

  1. Sven sagt:

    Ich wünsche viel Spaß. Bin dieses Jahr zum dritten Mal dabei – allerdings ohne richtige Vorbereitung. Das gute an der Strecke ist ja, daß es zu 50% runter geht. 😉

    • Trilifelove sagt:

      Hehe, ja ich fahr zwar viel Rad aber so richtig vorbereitet fühle ich mich auch noch nicht… Gerade das letzte Stück der Hohen 8 wird sicherlich ziemlich hart 😀

      Aber wie du schon sagst, 50% Bergab 😉

Kommentar verfassen