Apptest – Swim Coach

Swim Coach App

Heute habe ich mal wieder etwas Neues für euch, und zwar die App „Swim Coach“. Auf den ersten Blick finde ich sie super und werde sie nun ausgiebig testen :). Hier einmal eine kleine Zusammenfassung was die App zu bieten hat.

Training mit der Swim Coach App

Viele Triathletinnen und Triathleten kennen das Problem: Man nimmt sich vor, eine ausgedehnte Schwimmeinheit zu machen und weiß dann im Schwimmbecken nicht so recht, wie man jetzt genau trainieren soll. Weil einfaches Längenschwimmen nicht so verlockend klingt, bricht man die Trainingseinheit schon in der Hälfte der vorgenommenen Distanz ab.

Abhilfe schafft jetzt eine Smartphone-App mit dem Namen „Swim Coach“. Nach dem Starten der App wird man vom freundlichen Panda-Trainer gefragt, wie lange man schwimmen und worauf man den Trainingsfokus setzen möchte. Zur Auswahl stehen Technik, Atmung, Ausdauer, Langdistanz, Kraft und Tempo.

Daneben können viele weitere Einstellungen gesetzt werden z.B. wie groß ist das Schwimmbecken? Wie viel von welchem Schwimmstil möchte ich schwimmen? Welche Ausrüstungsgegenstände, wie z.B. Pull Buoy* oder Paddles*, stehen zur Verfügung? Wie viel Beinschlag soll in den Trainings vorkommen?

Nach wenigen Klicks wird ein auf den Benutzer zugeschnittenes und abwechslungsreiches Training generiert. Das Training kann im Anschluss ausgedruckt werden. Für Besitzer einer Garmin-Uhr* besteht sogar die Möglichkeit das Training direkt auf die Smartwatch zu laden. Gleichzeitig wird natürlich auch das ganze Training inkl. Zwischenzeiten aufgezeichnet.


Wer längerfristig planen möchte, kann mit der App auch ganze Trainingspläne erstellen. Während fortgeschrittene Triathleten nach ihren eigenen Wünschen einen Plan zusammenstellen können, gibt es auch die Option auf ein bestimmtes Ziel hin zu trainieren. Neben klassischen Schwimmdistanzen sind auch alle relevanten Triathlon-Distanzen enthalten.

Neben der Kernfunktionalität – dem Erstellen von motivierenden Trainingseinheiten – bietet die  App viele weitere praktische Funktionen. Um den Fortschritt zu beobachten, steht ein Logbuch für die Schwimmzeiten auf verschiedene Distanzen (50, 100, 200 und 400m) bereit. Der CSS (Critical Swim Speed) (der relevant für das Schwimmtempo in den Trainings ist) wird ebenfalls automatisch berechnet.

Mehr Information und den Link zum Download der Apps (Android und iOS) findet ihr hier:
https://swimcoach.app/de

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: